mitten in der Stadt haben wir einen Raum für den 21. Mai 2019 ab 15:00 Uhr. Das vorläufige Programm umfasst:

Herausforderungen der künftigen Logistik, insbesondere:

  • Hoffnungsträger für Antriebs-Energien bei Personen- und Lastverkehr – Für und Wider
  • Die bedeutendsten Energieträger und ihre jeweiligen Sektoren im Verkehr
  • Besonderheiten des flüssigen Treibstoffes und seine Bedeutung
  • Flüssiger Treibstoff und der CO2 Ausstoß – wirklich ohne Alternative  ?
  • Ist synthetischer Treibstoff die Lösung ? Und wie erzeugt man ihn ?
  • Ein erprobter Weg: Seit fast 100 Jahren wurde in Deutschland Benzin hydriert – Fischer –Tropsch, Bergius-Pier, Holzgas usw.
  • Und die CO2 Bilanz ? Entscheidend verbessert durch externe Hochtemperatur.
  • Kohle-Veredelung statt –Verstromung vermeidet CO2 und Importe
  • Input-Stoffe ausser der Kohle: CO2 Abfang an der Quelle, Gichtgas, Energiepflanzen, Nahrungskonkurrenz?
  • Welche Motoren, welche Tankstellen, welche Verteil-Logistik, Kosten und Nutzen, Import-Abhängigkeit ?
  • Und die Umwelt-Bilanz ? gibt es schon einen end-to-end Betrachtung ?

 

Nach einem einführenden Impuls sind Teilnehmer eingeladen aus Ihrer Erfahrung und Ihren Visionen sich praxisnah zu beteiligen.

Fragen können jederzeit gestellt und beantwortet werden.

Faktenbasierte und belastbare Beiträge geniessen Vorrang vor theoretischen Wunschvorstellungen und Idealtypen.

Wegen der begrenzten Platzzahl wird die genaue Location nur den konkret Angemeldeten mitgeteilt. Ein Kostenbeitrag von Euro 10+ ist erwünscht, nicht Bedingung.